Master Studium Recht in der Schweiz - 9 Studiengänge

Masterstudium_Betriebswirtschaft
Die Rechtswissenschaft setzt sich mit der Genese und der Funktion von Normen und Regeln in der Gesellschaft auseinander. Nahezu jeder Bereich zwischenmenschlichen Tuns und sozialen Handelns folgt geschriebenen oder ungeschriebenen Regeln. Die Rechtswissenschaft untersucht die Strukturen dieser Regeln und liefert somit die Grundlagen für das Zustandekommen neuer Gesetze. Aufbau und Inhalt des Studiums zeigen die große Bandbreite des Fachs: Neben regionalen Geltungsbereichen (zb. kommunal, national, international) unterscheidet man auch nach der geregelten Materie, also etwa Vertragsrecht, Unionsrecht, Wertpapierrecht, Zivilrecht etc. Der Abschnitt Voraussetzungen beleuchtet typische Aufnahmekriterien für das Studium und der Abschnitt Berufsaussichten und Gehälter geht auf die vielseitige Einsetzbarkeit von Absolventen ein und gibt Auskunft über Trends bei Bezahlung und Gehältern..

9 Studiengänge

Universität Liechtenstein Executive Master of Laws (LL.M.) im Bank- und Finanzmarktrecht
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Vaduz, FL
Informationsmaterial anfordern
Universität Liechtenstein
Universität Liechtenstein Executive Master of Laws (LL.M.) im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Vaduz, FL
Informationsmaterial anfordern
Universität Liechtenstein
Universität Liechtenstein Executive Master of Laws (LL.M.) in International Taxation
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Vaduz
Informationsmaterial anfordern
Universität Liechtenstein
Universität Zürich Full-Time LL.M. International Business Law
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: Full-time
  • Dauer: 2 Semester
  • Studienort: Zürich
Informationsmaterial anfordern
Universität Zürich
Universität Zürich LL.M. Internationales Wirtschaftsrecht
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Zürich
Informationsmaterial anfordern
Universität Zürich
Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) MAS Business Law
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law MAS Compliance
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: flexibel
  • Studienort: Winterthur
Informationsmaterial anfordern
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law Master of Science in Management and Law
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Winterthur
Informationsmaterial anfordern
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Wirtschaftsrecht (LL.M.)
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC)

Masterstudiengänge Recht Schweiz

Auf www.postgraduate-master.ch finden Sie neun Masterstudiengänge mit dem Studienschwerpunkt Recht. Neben den sieben Präsenzstudiengängen, die Sie nur vor Ort absolvieren können, sind auch zwei Fernstudiengänge gelistet, die unabhängig von Ihrem Wohnsitz belegt werden können. Angeboten werden die Studiengänge von diesen renommierten Bildungsanbietern: Universität Liechtenstein, Universität Zürich, Fernfachhochschule Schweiz (FFHS), ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law und TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC).

Die Studiendauer der Masterprogramme beträgt bis vier Semester. AbsolventInnen erhalten nach erfolgreichem Abschluss einen akademischen Grad (LL.M., MAS oder M.Sc.), der international anerkannt wird. Die vorgestellten Studiengänge werden in der Schweiz berufsbegleitend, aber auch als Vollzeitstudium angeboten. Wenn Sie allgemeine Informationen zum Masterstudium in der Schweiz benötigen, finden Sie diese in den FAQs.

Angeboten werden die Masterstudiengänge mit dem Studienschwerpunkt Recht in folgenden Schweizer Regionen sowie als Fernstudium:

Aufbau und Inhalt des Studiums
Aufbau_Inhalt_Masterstudium_Recht

Die einzelnen Angebote dieser Fachrichtung unterscheiden sich inhaltlich und in der Schwerpunktsetzung sehr deutlich voneinander. Aufgrund der Heterogenität der Angebotslandschaft ist es schwer, generelle Aussagen über den Aufbau zu machen. Man könnte von thematischen Clustern sprechen, die sich durch die verschiedenen Spezialisierungen der Anbieter ergeben. Da wären zum einen wirtschaftlich orientierte Studiengänge: Business and Corporate Law, Europäisches Wirtschaftsrecht oder auch Wettbewerbs- und Regulierungsrecht. Häufig bietet sich hier mit beiden Beinen im Beruf stehenden Managern die Gelegenheit, sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen von Unternehmen (Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Handelsrecht etwa) vertraut zu machen, mitunter berufsbegleitend. EU-Recht und der umfangreiche Bestand wirtschafts- bzw. handelsbezogener Rechtsakte der EU spielt dabei eine wichtige Rolle. Ein wichtiges Kapitel wirtschaftsrechtlicher Problemstellungen ist außerdem der Bereich Mergers and Acquisitions.

Eng damit verwandt ist der Cluster „Finanzrecht“, der sich mit den rechtlichen Fragen rund um Banken-, Versicherungs-, Steuerrecht oder auch Stiftungs-, Trust- und Gesellschaftsrecht befasst. Diese Angebote setze sich vor allem mit Kapitalmärkten und ihren Institutionen und Regeln, rechtlichen Aspekten des Bilanzierens, mit Kapitalgesellschaften sowie den Regularien rund um Versicherungen und ihre Verträge auseinander. Weitere thematische Cluster sind beispielsweise Menschenrechte, Baurecht, Medizinrecht, öffentliches Verwaltungsrecht oder auch Recht und Technik.

Studieninhalte und Beispiele für Vorlesungen

Je nach Bildungsanbieter erfolgt die Ausbildung in verschiedensten Kernbereichen. Hier finden Sie beispielhafte Studienschwerpunkte und dazu ausgewählte Vorlesungen für das Master Studium Recht:

Wirtschaftsrecht
  • Vertragsrecht
  • Geistiges Eigentum
  • Steuer- und Bilanzrecht
Steuerrecht
  • Besteuerung der natürlichen Personen
  • Der Standort des Steuerrechts in der Verfassung
  • Steuern und Staatskonzepte
Medienrecht
  • Rundfunkrecht
  • Urheberrecht
  • Datenschutz
Versicherungsrecht
  • Private Haftpflichtversicherungen
  • Cyber-Versicherung
  • Internationale Versicherungsprogramme
Voraussetzungen für das Master Studium Recht
Aufgrund der großen Vielfalt der Studienangebote sind detaillierte Aussagen zu einzelnen Studiengängen nicht möglich. Grundsätzlich werden facheinschlägige Vorstudien erwartet. Das heißt, man sollte einen rechtswissenschaftlichen Bezug im weiteren Sinne nachweisen können, unabhängig davon, worauf man sich im Master-Studium spezialisieren möchte. Dieser Nachweis kann mitunter entfallen, wenn der Bewerber bereits branchenrelevante Praxiszeiten in einem gewissen Umfang nachweisen kann. Für hochspezialisierte, stark interdisziplinäre Studienangebote wie beispielsweise das Medizinrecht ist es eher umgekehrt: Hier sind wissenschaftliche Kenntnisse jener Materie zu belegen, deren rechtliche Rahmenbedingungen im Master-Studium beleuchtet werden (was beispielsweise obligatorische medizinische Fachexpertise voraussetzt).
Berufsaussichten und Gehälter nach dem Master Studium Recht
Absolventen finden sich in praktisch allen Bereichen der Privatwirtschaft oder auch der öffentlichen Verwaltung. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo juristische Expertise gefragt ist: Im Unternehmen sind sie für die rechtlichen Belange des Personalmanagements zuständig und bringen dort ihre arbeits- oder unternehmensrechtliche Expertise ein. Typischerweise finden sie Stellen sowohl in mittelständischen als auch in international agierenden Unternehmen. Absolventen arbeiten aber auch häufig in Unternehmensberatungen, Banken, Versicherungen oder Investmentfirmen. Manche verbleiben nach ihrem Abschluss an der Universität und widmen sich einer wissenschaftlichen Laufbahn. Auch viele NGOs können heute auf die Dienste von Juristen nicht verzichten, die die rechtlichen Rahmenbedingungen ihres Sektors analysieren und bewerten. Auch der öffentliche Sektor bietet Juristen vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten, etwa in der kommunalen Verwaltung, in Ministerien oder auch im Justizapparat – beispielsweise als Anwälte, Richter oder Staatsanwälte. In der Politik gibt es ebenfalls Beschäftigungsmöglichkeiten für besonders zielstrebige Absolventen, wo sie mithelfen, Gesetze zu konzipieren, zu entwerfen und ihre Durchsetzung vorzubereiten.
Das Einstiegsgehalt liegt durchschnittlich bei 35.000 € brutto im Jahr, deutlich über dem mittleren Einkommen des Bachelors. Teamleiter in Rechtsabteilungen können – die entsprechende Berufserfahrung vorausgesetzt – deutlich mehr verdienen: 70.000 bis 90.000 € brutto sind dabei nicht unrealistisch. Etwa 127.000 € verdienen Juristen durchschnittlich in einer Position als Abteilungsleiter Recht. Zu beachten ist, dass das Lohnniveau sowie die Besteuerung in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterschiedlich sind.
Recht

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Universität Liechtenstein Executive Master of Laws (LL.M.) im Bank- und Finanzmarktrecht

Der Executive Master of Laws (LL.M.) im Bank- und Finanzmarktrecht vermittelt fundierte Kenntnisse zu europäischen Legislativakten, nationalen Besonderheiten der wichtigsten Jurisdiktionen und grenzüberschreitenden Sachverhalten. Der Studiengang wird vorwiegend in englischer Sprache durchgeführt.

Das Studium richtet sich an AkademikerInnen aus der Unternehmens-, Banken-, Treuhand-, Versicherungs-, Verwaltungs- und Beratungspraxis.

Das Curriculum beinhaltet Module wie etwa Economics of Asset and Wealth Management, Law of Financial Intermediaries, Law of Commercial Banking, Securities Law and Regulation oder Investment Law.

Universität Liechtenstein Executive Master of Laws (LL.M.) im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht

Das Master-Programm vermittelt die spezifischen Fachkenntnisse für juristische Beratungen im Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht. Der Schwerpunkt liegt dabei nicht nur auf der liechtensteinischen Rechtslage sondern auch bei internationalem Fachwissen für diese Querschnittsmaterie. Dabei geht es insbesondere auch um die Nachbarländer Österreich und Schweiz sowie den angloamerikanischen Raum.

Das Studium richtet sich an Studierende mit einem rechtswissenschaftlichen Abschluss, die sich im Spezialbereich des Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrechts vertiefen und weiterbilden möchten.

Das Curriculum bietet zahlreiche Module aus den verschiedenen Fachgebieten an: u.a. Liechtensteinisches Gesellschaftsrecht, Business & Legal English, Stiftungsrecht der umliegenden Nachbarstaaten, Liechtensteinisches & Angloamerikanisches Trustrecht, Vermögensplanung und -gestaltung oder Europäisches und Internationales Gesellschaftsrecht.

Universität Liechtenstein Executive Master of Laws (LL.M.) in International Taxation

Das Master-Studium beschäftigt sich mit den Grundlagen und Neuerungen im nationalen und internationalen Steuerrecht. In diesem breiten Feld geht es u.a. um die rechtlichen Bedingungen von Unternehmen, die international tätig sind oder internationale Vermögensstrukturen haben, sowie um Privatpersonen, die international in Immobilien oder andere Anlagewerte investieren.

Das Studium richtet sich an AbsolventInnen, die vertiefende Sachkenntnisse im Bereich der internationalen Besteuerung erwerben möchten. Sie sind u.a. in Banken, Unternehmen, bei Versicherungen, Treuhand- oder Beratungsunternehmen tätig.

Das Curriculum bietet zahlreiche Spezialisierungsmodule an: u.a. Steuersysteme: Besteuerung der natürlichen Personen und Personengesellschaften, Internationale Steuerplanung: Vermögensstrukturen, Lebensversicherungen oder International Tax Planning: Corporate and Wealth Tax Management.

Universität Zürich Full-Time LL.M. International Business Law

The Master program focusses on the most relevant legal issues in the context of a global economy. Therefore, the program includes topics such as the legal and economic foundations of international business, specific areas of foreign and international law or EU law.

The program is designed for lawyer who wish to enhance their expert knowledge and specialize in the area of international business law for their future career.

The curriculum offers a wide range of modules within the general part of the program: e.g. Introduction to Swiss Law, European Business Law, International Economics or International Tax Law. Afterwards, students choose their area of specialization: International Banking and Finance Law, International Sport Law or International Economic and Business Law.

Universität Zürich LL.M. Internationales Wirtschaftsrecht

Das Master-Programm vermittelt die zentralen Fachkenntnisse zu den verschiedenen Bereichen des internationalen Wirtschaftsrechts. Darüber hinaus erhalten die Studierenden vertiefende Einblicke in die praktischen Herausforderungen des Gebiets sowie die notwendigen methodischen Kompetenzen zur Lösung konkreter Fragestellungen.

Das Studium richtet sich an HochschulabsolventInnen juristischer Studiengänge, die für ihre derzeitige und zukünftige Berufstätigkeit eine Vertiefung und Weiterbildung im Bereich des internationalen Wirtschaftsrechts wünschen. Graduierte sind für verschiedene juristische Tätigkeiten in diesem Rechtsgebiet qualifiziert.

Das Curriculum sieht einen Grundkurs, einen Spezialisierungskurs sowie Wahlpflichtmodule vor. Am Ende des Studiums ist eine Diplomarbeit zu verfassen. Spezialisierungsmöglichkeiten sind u.a. International Business Transactions and Technology Transfer, International Litigation and Arbitration oder Mergers & Acquisitions and Corporate Law.

Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) MAS Business Law

Das Master-Programm ist eine Weiterbildung im Bereich Wirtschaftsrecht für die Anwendung in der Praxis. Es beschäftigt sich mit Gebieten an der Schnittstelle von Recht und Wirtschaft, mit denen Führungspersonen in Unternehmen häufig konfrontiert werden. Das Studium befähigt zum professionellen Umgang mit wirtschaftsrechtlichen Problemlagen im unternehmerischen Alltag.

Das Studium richtet sich an Nicht-Juristen, die sich im Bereich des Wirtschaftsrechts weiterbilden wollen. Das Zielpublikum besteht somit v.a. aus Führungskräften in kleinen oder grossen Unternehmen, Steuer- und UnternehmensberaterInnen und Personen mit Verantwortung im Finanz- und Bankensektor oder in der öffentlichen Verwaltung.

Das Curriculum umfasst verschiedene Module wie etwa Vertrags- und Handelsrecht, Arbeitsrecht, Corporate Governance sowie die Verfassung einer Master-Thesis und die Teilnahme an einem Moot Court (simuliertes Gerichtsverfahren).

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law MAS Compliance

Im Master-Programm MAS Compliance erwerben die Studierenden umfassende Inhalte aus dem Compliance, vom Compliance Management System bis hin zu anschliessenden internen Untersuchungen, den Investigations.

Zur Zielgruppe des MAS zählen Fach- und Führungskräfte aus dem Compliance- sowie verwandten Bereichen. Absolventen erkennen nach Abschluss die rechtlichen Risiken, können diese bewerten und managen und sie können interne Untersuchungen planen, durchführen und abschliessen.

Im MAS Data Science stehen folgende zwei Pflicht-CAS zur Auswahl: CAS Compliance Officer und CAS Compliance Investigator. Zudem können aus folgenden Wahlpflicht-CAS gewählt werden: CAS Legal Counsel, CAS Arbeitsrecht, CAS Sozialversicherungsrecht für die Unternehmenspraxis, CAS International Competition Law and Compliance, CAS Compliance International, CAS Changemanagement, Organisationsberatung & -entwicklung, CAS Führung von Organisationen im öffentlichen Sektor oder CAS Integriertes Risikomanagement.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law Master of Science in Management and Law

Das Master-Programm vermittelt Fach- und Methodenkenntnisse an der Schnittstelle von Recht, Management und Wirtschaft. Dabei geht es etwa um rechtliche Rahmenbedingungen und Normen für unternehmerisches Handeln wie z.B. internationales Arbeitsrecht oder Steuerrecht.

Das Studium richtet sich in erster Linie an Studierende mit Abschluss in Wirtschaftsrecht oder Betriebsökonomie mit rechtlichen Schwerpunkten. Für AbsolventInnen ergibt sich potenziell ein breites berufliches Feld: z.B. internationale Wirtschaftsunternehmen, staatliche Organisationen auf nationaler oder internationaler Ebene, Verbände oder Wirtschaftsberatungen.

Das Curriculum bietet zahlreiche Einzelkurse wie z.B. International Economics and Politics, Managing Change and Innovation, International Labor and Social Security Law, Internationales Unternehmens- und Steuerrecht oder Praxisorientierte Forschungsprojekte.

TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Wirtschaftsrecht (LL.M.)

Das Studium ist darauf ausgerichtet, die rechtlichen Rahmenbedingungen und Vorgaben für unternehmerisches Handeln zu vermitteln. Das Programm beschäftigt sich somit mit den zentralen rechtlichen Normen im Wirtschaftsbereich wie etwa Verträge, Arbeitsrecht, Steuern oder Handelsrecht. Studierende werden befähigt, in ihren jeweiligen Aufgabenbereichen juristisch relevante Sachverhalte zu bearbeiten.

Das Studium ist konzipiert für WirtschaftswissenschafterInnen, die in Unternehmen tätig sind und sich die notwendigen rechtlichen Grundlagen für ihren Tätigkeitsbereich sowie das unternehmerische Handeln anzueignen.

Das Curriculum beinhaltet Kurse wie z.B. Juristische Arbeitspraxis, Vertragsrecht, Handels- u. Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsverwaltungsrecht und Wirtschaftsstrafrecht, Geistiges Eigentum, Arbeitsrecht oder Steuer- und Bilanzrecht. Abschließend ist von den Studierenden eine Masterarbeit zu verfassen.