Master Studium Gesundheits- und Sozialmanagement in der Schweiz - 14 Studiengänge

Masterstudium_Gesundheitsmanagement_Sozialmanagement
Im Zentrum des Studiums Gesundheits- und Sozialmanagement steht die betriebs- und sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung mit Einrichtungen des Gesundheitswesens. Wie sind solche Einrichtungen zu führen? Was sind die Besonderheiten des Personalmanagements? Wie funktionieren Marketing und Controlling in solchen Einrichtungen? Diesen und anderen Fragen gehen die Studierenden hier auf den Grund. Aufbau und Inhalt des Studiums zeigen die Bandbreite der Anwendungsmöglichkeiten moderner Management-Prinzipien: Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, Kindertagesstätten, Schulen, Sozialheime, Betreuungsstätten, Rehabilitationszentren und Kliniken. Zu den wichtigsten Voraussetzungen für die Zulassung zählt meist ein Vorstudium aus einem gesundheits- oder sozialbezogenen Fach. Mitunter lässt sich anstelle dessen auch facheinschlägige Berufspraxis von zumindest einem Jahr anrechnen. Die Berufsaussichten und Gehälter im Gesundheitsbereich sind ungebrochen gut, gerade im Pflegewesen steigt der Bedarf kontinuierlich..

14 Studiengänge

Private Hochschule Wirtschaft PHW Bern EMBA in Medical Management für Mediziner und Akademiker
  • Abschluss: Master MBA
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Bern
Private Hochschule Wirtschaft PHW Bern
SRH Fernhochschule – The Mobile University Health Care Management M.A.
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
SRH Fernhochschule – The Mobile University
Universität Bern Management im Gesundheitswesen
  • Abschluss: Master MPH
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Bern
Universität Bern
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen (M.A.)
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC)
Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) MAS Gesundheitsförderung
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law MAS Health Care & Marketing
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law MAS Managed Health Care
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Vollzeit und Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Soziale Arbeit MAS Sozialmanagment
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 7 Semester
  • Studienort: Zürich
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Soziale Arbeit
Universität Luzern Master in Health Sciences
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: Vollzeit
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Lucerne
Universität Luzern
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies Management in Physiotherapie
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
Universitäten Basel, Bern und Zürich Master of Public Health
  • Abschluss: Master MPH
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: flexibel
  • Studienort: Zürich
Universitäten Basel, Bern und Zürich
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law Master of Science in Business Administration with a Specialization in Health Economics and Healthcare Management
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Vollzeit und Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law
Donau-Universität Krems Social Management – Fernstudium
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Donau-Universität Krems
Theologische Hochschule Friedensau Sozial- und Gesundheitsmanagement
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Theologische Hochschule Friedensau

Masterstudiengänge Gesundheits- und Sozialmanagement Schweiz

Auf www.postgraduate-master.ch finden Sie 14 Masterstudiengänge mit dem Studienschwerpunkt «Gesundheits- und Sozialmanagement». Neben den neun Präsenzstudiengängen, die Sie nur vor Ort absolvieren können, sind auch fünf Fernstudiengänge gelistet, die unabhängig von Ihrem Wohnsitz belegt werden können. Angeboten werden die Studiengänge von diesen renommierten Bildungsanbietern: Private Hochschule Wirtschaft PHW Bern, SRH Fernhochschule – The Mobile University, Universität Bern, TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC), Fernfachhochschule Schweiz (FFHS), ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law, ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Soziale Arbeit, Universität Luzern, ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit, Universitäten Basel, Bern und Zürich sowie von 2 weiteren Bildungsanbietern.

Die Studiendauer der Masterprogramme beträgt bis sieben Semester. AbsolventInnen erhalten nach erfolgreichem Abschluss einen akademischen Grad (MBA, M.A., MPH, MAS oder M.Sc.), der international anerkannt wird. Die vorgestellten Studiengänge werden in der Schweiz berufsbegleitend, aber auch als Vollzeitstudium angeboten. Wenn Sie allgemeine Informationen zum Masterstudium in der Schweiz benötigen, finden Sie diese in den FAQs.

Angeboten werden die Masterstudiengänge mit dem Studienschwerpunkt «Gesundheits- und Sozialmanagement» in folgenden Schweizer Regionen sowie als Fernstudium:

Aufbau und Inhalt des Studiums
Aufbau_Inhalt_Masterstudium_Gesundheitsmanagement_Sozialmanagement

Entsprechend der Zielsetzung des Studiums Gesundheits- und Sozialmanagement geht es vielfach darum, Praktiker der Felder Medizin, Pharmazie, Pflege oder Therapien mit Kompetenzen der Mitarbeiter- und Unternehmensführung auszustatten. Im Kern steht daher die Vermittlung wirtschaftswissenschaftlichen Knowhows. Die Studieneingangsphase führt meist in die Grundlagen von Organisationen, Mitarbeiterplanung und Prinzipien des Managements ein. Dazu zählen etwa das Rechnungswesen, die Betriebswirtschaftslehre, sowie Verständnisgrundlagen über das Funktionieren von und Kooperationsformen in Organisationen. Später folgen Lerninhalte über Unternehmertum und das Entwickeln von Unternehmensstrategien. Neben der Formulierung von Zielen und Strategien sollen die Studierenden auch lernen, Strukturen, Prozesse und Ressourcen in der Organisation zu erkennen und ihre Qualität laufend anzupassen. Gelehrt wird weiters das Finanz- und Risikomanagement – mit besonderem Fokus auf den Herausforderungen der Gesundheits- und Krankenhausfinanzierung.

Es folgen Lehrveranstaltungen zum Themenkomplex Beschaffung, Produktion und Absatz, in denen es darum geht, wie Logistikprozesse im Gesundheitssektor funktionieren und wie sie strukturiert sind. Häufig erfolgt auch eine intensive Auseinandersetzung mit den Problemstellungen der Personalführung. Studierende erlernen auch das Prozess- und Informationsmanagement und beschäftigen sich detailliert mit der Unternehmenssteuerung durch Kennzahlen (Bilanzierung, Controlling). In der letzten Studienphase stehen häufig auch Volkswirtschaftslehre, die rechtlichen Rahmenbedingungen, denen das Wirtschaften im Gesundheitssektor unterliegt, sowie Kommunikationsmanagement, Konfliktlösung und Rhetorik im Studienplan.

Studieninhalte und Beispiele für Vorlesungen

Je nach Bildungsanbieter erfolgt die Ausbildung in verschiedensten Kernbereichen. Hier finden Sie beispielhafte Studienschwerpunkte und dazu ausgewählte Vorlesungen für das Master Studium Gesundheits- und Sozialmanagement:

Krankenhausmanagement
  • Management und Gesundheitsökonomie
  • Prozessoptimierung und Lean Healthcare
  • Patientensicherheit und Risikomanagement
Leitungsmanagement
  • Diversity Management
  • Human Ressource Management
  • Arbeits-, Betriebs, Organisationspsychologie
Gesundheitswirtschaft
  • Philosophie von Public Health
  • Angewandte Versorgungsforschung
  • Gesundheitstechnologie
Sozialmanagement
  • Sozialökonomie und -politik
  • Soziale Arbeit und soziale Probleme
  • Sozialforschung und Projektlernen
Voraussetzungen für das Master Studium Gesundheits- und Sozialmanagement
Oft ist das – durch entsprechende Praxiszeiten nachzuweisende – praktische Verständnis der Gesundheits- und Sozialbranche aus der eigenen beruflichen Arbeit heraus eine wichtige Voraussetzung dafür, das Studium Gesundheits- und Sozialmanagement aufnehmen zu können. Neben dieser beruflichen Erfahrung, die zumindest ein Jahr umfassen sollte, gilt oft aber auch das Kriterium eines facheinschlägigen Vorstudiums – meist aus den Gesundheits- oder Sozialwissenschaften – zu erfüllen. Wichtig ist darüber hinaus auch die Freude an der Arbeit mit Menschen, die Fähigkeit, Menschen zu führen und für Mitarbeiter Verantwortung zu übernehmen. Zu den für das Studium wichtigen persönlichen Eigenschaften zählen weiters die analytisches Denken, soziale Kompetenz sowie logisches Denken.
Berufsaussichten und Gehälter nach dem Master Studium Gesundheits- und Sozialmanagement
Grundsätzlich streben Absolventen leitende Positionen in gesundheits- oder sozial orientierten Organisationen an. Oft zählen Mediziner, niedergelassene Ärzte, Krankenhausmitarbeiter, Pharmazeuten oder auch Mitarbeiter von Krankenkassen und Sozialarbeiter zum Zielpublikum von Anbietern von Master-Studiengängen in den Bereichen Gesundheits- und Sozialmanagement, wobei das Studium typischerweise berufsbegleitend absolviert wird. Häufige Einsatzfelder von Absolventen sind daher auch Krankenhäuser und Kliniken, Einrichtungen der Rehabilitation und Kur, medizinische Versorgungszentren, Krankenkassen oder auch Wellness-Einrichtungen. Doch auch bei auf den ersten Blick weniger naheliegenden Organisationen finden Absolventen Arbeit: Dazu zählen Versicherungen, politische (Lobbying-) Verbände oder auch Reiseveranstalter, die sich auf Gesundheitstourismus spezialisiert haben. Viele Absolventen übernehmen auch Führungsaufgaben in Pflegeheimen und anderen sozialen Einrichtungen. Das Besondere an der von Absolventen regelmäßig übernommenen Arbeiten ist das Erfordernis eines betriebswirtschaftlichen Blicks auf medizinische oder therapeutische Aufgaben. Als Manager sind sie in erster Linie mit den unternehmerischen Aspekten ihrer Organisation befasst. Die Bandbreite der Funktionen, die sie in den jeweiligen Bereichen übernehmen, umfasst die Qualitätssicherung, das Controlling oder auch das Erstellen von Businessplänen. Aufgrund ihrer Expertise verstehen sie es, Finanzen planen und zu kontrollieren, die Personalplanung zu übernehmen, Abläufe insgesamt zu verbessern, oder auch Mitarbeiterschulungen zu planen und umzusetzen.
Gehälter sind auch für die von Absolventen meist eingenommenen Managementpositionen – wie die Gehälter im Gesundheitssektor ganz allgemein – niedriger als für Management-Aufgaben anderer Branchen. Das Einstiegsgehalt liegt bei ca. 29.000 € brutto jährlich, nach einigen Jahren Erfahrung steigt es auf etwa 36.000 € brutto jährlich. Zu beachten ist, dass das Lohnniveau sowie die Besteuerung in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterschiedlich sind.
Gesundheits- und Sozialmanagement

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Private Hochschule Wirtschaft PHW Bern EMBA in Medical Management für Mediziner und Akademiker

Das Master-Programm bietet grundlegende Kenntnisse aus Betriebswirtschaft und Management, die für MedizinerInnen in ihrem beruflichen Alltag nützlich und häufig auch erforderlich sind. Dabei geht es um die Vermittlung von Führungs- und Steuerungskompetenzen, Managementkonzepte sowie sozial-kommunikative Fertigkeiten.

Das Studium ist auf Personen ausgerichtet, die einen Abschluss in Medizin, Psychologie und Pharmazie erworben haben und sich im Bereich des ärztlichen Managements weiterbilden möchten. Die AbsolventInnen sind für Leitungs- und Managementaufgaben im medizinischen Bereich qualifiziert.

Das Curriculum besteht aus einer breiten Palette von Modulen: z.B. Projektmanagement, Grundlagen der Unternehmensführung, Grundlagen des Finanz- und Rechnungswesens, Gesprächs- und Verhandlungsführung, Informationstechnologie im Gesundheitswesen, Gesundheitsökonomie oder Strategische Allianzen im Gesundheitswesen.

SRH Fernhochschule – The Mobile University Health Care Management M.A.

Das Master-Programm bietet eine anwendungsorientierte Managementausbildung für den Gesundheitsbereich. Dabei werden fachliches und methodisches Management-Know-how mit betriebswirtschaftlichen und sozialen Kompetenzen kombiniert, um die Studierenden auf die komplexen Aufgabenbereiche im Gesundheitswesen vorzubereiten.

Das Studium qualifiziert für berufliche Tätigkeiten in verschiedenen öffentlichen und privaten Einrichtungen des Gesundheitswesens. Mit der betriebswirtschaftlichen Managementausbildung eignen sich die AbsolventInnen besonders für führende Positionen.

Das Curriculum sieht für jedes Semester einen thematischen Schwerpunkt vor, in welchem mehrere Kurse angeboten werden. Die Grundlagen werden in Modulen wie Gesundheitswirtschaft und -politik und Gesundheitsmarkt vermittelt. Im Bereich Deciding & Managing gibt es Kurse wie Marketing in Gesundheitseinrichtungen und Grundlagen der Personalwirtschaft. Im dritten Semester ist das Thema Controlling & Communicating. Abschließend stehen v.a. die Masterarbeit und Wahlmodule im Zentrum.

Universität Bern Management im Gesundheitswesen

Das Master-Programm vermittelt die notwendigen Kompetenzen, um gesundheitspolitische Aufgaben und Projekte eigenständig zu planen, zu leiten und umzusetzen. Dabei geht es um grundlegendes Managementwissen, das auf die spezifischen Umstände und Rahmenbedingungen des modernen Gesundheitswesens zugeschnitten ist.

Das Studium richtet sich an Personen, die bereits in führenden Positionen in den verschiedenen Sparten des Gesundheitswesens tätig sind: z.B. öffentliche Verwaltung, Service und Leistungseinrichtungen, Kostenträger oder Ausbildungseinrichtungen.

Das Curriculum bietet folgende Module an: Persönliche und soziale Kompetenz, Theorie und Praxis der Gesundheit, Gesundheitsökonomie und -politik, Gesundheitsrecht und -politik sowie Allgemeine und besondere Inhalte des Managements. Zusätzlich sieht das Curriculum die Durchführung von Praxisprojekten vor.

TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen (M.A.)

Das Master-Programm vermittelt den Studierenden fachliche und methodische Kompetenzen im Management. Das Studium ist dabei speziell auf den Gesundheits- und Sozialbereich zugeschnitten und die jeweiligen Themenbereiche werden an der Schnittstelle von Betriebswirtschaft, Management und Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens behandelt. Die Studierenden werden befähigt, das erworbene Theoriewissen in der institutionellen Praxis anzuwenden.

Das Studium richtet sich insbesondere an Fach- und Führungskräfte, die in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen tätig sind und ihre fachlichen Managementkompetenzen erweitern und wissenschaftlich fundieren möchten.

Das Curriculum behandelt Themen wie Betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen, Personalmanagement, Unternehmenskommunikation, Qualitätsmanagement, Gestaltung von Veränderungsprozessen, Kommunikation und Führung, Finanzmanagement, Ergebnisorientierung oder Vernetzung und Innovation.

Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) MAS Gesundheitsförderung

Das Master-Programm beschäftigt sich mit gesundheitsfördernden Lebens- und Verhaltensweisen aus individueller und gesellschaftlicher Perspektive. Das Studium vermittelt theoretisches und anwendungsorientiertes Fachwissen zum Thema Gesundheit und Prävention sowie die notwendigen Kompetenzen zur Motivation und Unterstützung bei der Umsetzung.

Die AbsolventInnen des Studiums sind für verschiedene Einsatzbereiche im Gesundheitsbereich qualifiziert. Dazu zählen etwa die öffentlichen Institutionen im Gesundheits- und Sozialwesen, Bildungseinrichtungen, wissenschaftliche Einrichtungen oder der Bereich der Gesundheitsförderung in Betrieben oder Beratungseinrichtungen.

Das Curriculum besteht aus drei Hauptmodulen und der Master-Thesis. Das Modul Gesundheitsförderung und Prävention umfasst Kurse wie Epidemiologie oder Gesunde Ernährung. Im Modul Betriebliche Gesundheitsförderung wird etwa Stressprävention und Projektmanagement vermittelt. Das Modul Gesundheitspsychologie beinhaltet z.B. den Kurs Gesprächsführung.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law MAS Health Care & Marketing

Im MAS Health Care & Marketing erwerben die Studierenden fundierte Kompetenzen in Betriebsökonomie und Management, kennen das strukturelle und sozialpolitische Umfeld, die wichtigsten Marktakteure, deren Rollen sowie Interessen und die Besonderheiten des Gesundheitsmarkts.

Der MAS richtet sich an Führungspersonen und Fachkräfte in anspruchsvollen Positionen im Gesundheitswesen. Nach Abschluss eröffnen sich den Teilnehmenden gute Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

Zu Beginn beschäftigen sich die Studierenden mit der Anwendung und Konzeption des wissenschaftlichen Arbeitens. Im Anschluss absolvieren sie jeweils zwei CAS aus dem Fokus Health Care und dem Fokus Marketing. Abgeschlossen wird das Studium durch das Verfassen einer Masterarbeit.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law MAS Managed Health Care

Das Master-Programm beschäftigt sich mit den vielseitigen Managementaufgaben im Gesundheitswesen. Dabei geht es z.B. um betriebs- und volkswirtschaftliche Kenntnisse, ebenso wie das Erlernen zentraler Managementmethoden und -instrumente sowie die Aneignung persönlicher, sozialer und kommunikativer Fähigkeiten. Dieser Fach- und Methodenmix soll die Studierenden darauf vorbereiten, verantwortungsvolle Aufgaben in Zusammenarbeit mit anderen zu lösen.

Das Studium ist ausgerichtet auf Personen, die in verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens Fach- und Führungspositionen innehaben: z.B. Spitäler und öffentliche Gesundheitseinrichtungen, öffentliche Verwaltungen, Versicherungen oder Medizinaltechnik.

Das Curriculum bietet Themenblöcke an, aus denen jeweils vier zu wählen sind: Personalführung im Gesundheitswesen, Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem und Gesundheitspolitik Schweiz und Ausland, Unternehmensführung im Gesundheitswesen, Case Management und Evidenzgrundlagen für Gesundheitsökonomie.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Soziale Arbeit MAS Sozialmanagment

Das Master-Programm ist darauf ausgerichtet, den Studierenden nicht nur das notwendige fachliche und methodische Wissen für die Arbeit im Sozialwesen zu vermittelt, sondern sie darüber hinaus auch mit den spezifischen Management- und Führungskompetenzen für die Steuerung und Weiterentwicklung sozialer Organisationen auszustatten.

Das Studium richtet sich zum einen an Fach- und Führungskräfte in sozialen Einrichtungen und Institutionen und zum anderen an Personen, die in Stabsfunktionen oder als BeraterInnen von Non-Profit-Organisationen tätig sind. Die AbsolventInnen sind qualifiziert für leitende Managementpositionen und Teamleitungen in verschiedenen Bereichen und Organisationen der sozialen Arbeit.

Das Curriculum bietet folgende Module an: Leiten in Non-Profit-Organisationen, Betriebswirtschaft in Non-Profit-Organisationen, Praxisausbildung und Personalführung und Organisationen verstehen und entwickeln. Weitere Wahlmodule können besucht werden. Abschliessend ist eine Master-Thesis zu verfassen.

Universität Luzern Master in Health Sciences

The Master program offers a comprehensive education in health sciences by analyzing the area from various perspectives: medicine, society, individuals and psychology. Beside the scientific focus the program includes skills and competences for health care management and service provision in the health industry.

The program targets students who wish to pursue a career in the health sector or in academic health sciences. Depending on graduates’ interests potential work opportunities are public administrations, public health organizations and service providers, health education or health promotion.

The curriculum consists of core modules such as Human Functioning Sciences or Health Systems. Afterwards, students take courses according to their chosen Major: Health and Social Behavior, Health Communication, Health Economics, Research Methods or Human Functioning Sciences.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies Management in Physiotherapie

Das Master-Programm bietet eine vertiefende Fach- und Führungsausbildung in Physiotherapie. Zusätzlich zu den fachlichen und methodischen Fertigkeiten werden den Studierenden grundlegende Managementkonzepte und -instrumente vermittelt, die speziell für den Praxisbereich der physiotherapeutischen Arbeiten zugeschnitten sind.

Das Studium richtet sich an PhysiotherapeutInnen, die sich mit dieser Vertiefungsausbildung für Führungspositionen in Rehabilitations- oder Gesundheitseinrichtungen qualifizieren und vorbereiten möchten.

Das Curriculum bietet den Studierenden zahlreiche Module wie z.B.: Gesundheitswissenschaften und Professional Leadership, Führungs- und Selbstkompetenz, Geschäftspositionierung und Marketing, Klinische Expertise in Pädiatrischer Physiotherapie, Klinische Expertise in Physiotherapie in Chronic Care, Human Resource Management im Gesundheitswesen. Zusätzlich zur Absolvierung von Modulkursen ist eine Masterarbeit zu verfassen.

Universitäten Basel, Bern und Zürich Master of Public Health

Das Master-Programm beschäftigt sich mit öffentlicher Gesundheit aus verschiedenen Blickwinkeln: Politik, Wirtschaft, Management oder Gesellschaft. Das Studium vermittelt den Studierenden nicht nur das thematische Fachwissen, sondern auch die methodisch-analytischen Kompetenzen, um reale Problemlagen im Berufsalltag lösen zu können.

Das Master-Studium bereitet die Studierenden v.a. auf berufliche Tätigkeiten im öffentlichen Gesundheitswesen vor, d.h. Verwaltungseinrichtungen oder öffentliche Gesundheits- und Sozialinstitutionen. Zusätzlich sind die AbsolventInnen für private Public-Health-Einrichtungen oder auch die Forschung qualifiziert.

Das Curriculum sieht für die Basisstufe des Kernstudiums Kurse vor wie z.B. Konzepte und Prinzipien von Public Health oder Grundlagen der Gesundheitswissenschaft und Sozialepidemiologie. Im Anschluss folgen die Aufbaumodule und die Vertiefungsstufe mit Kursen wie z.B. Evidence-based Public Health. Im sogenannten Mantelstudium vertiefen sich die Studierenden zusätzlich.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - School of Management and Law Master of Science in Business Administration with a Specialization in Health Economics and Healthcare Management

Das Master-Programm ist eine interdisziplinäre Ausbildung, die das Gesundheitswesen aus verschiedenen Perspektiven betrachtet: Gesundheitsökonomie, allgemeines und Gesundheitsmanagement sowie wissenschaftliches Arbeiten. Durch die Kombination verschiedener Kompetenzen und Fachkenntnisse werden die Studierenden zur Lösung komplexer Herausforderungen im Gesundheitsmanagement befähigt.

Das Master-Studium richtet sich an AkademikerInnen mit einem Abschluss in Business Administration. Die AbsolventInnen sind für anspruchsvolle Managementfunktionen in den verschiedenen Bereichen und Institutionen des staatlichen oder privaten Gesundheitswesens sowie in der öffentlichen Verwaltung qualifiziert.

Das Curriculum besteht aus folgenden Modulen: Einführung in das Gesundheitswesen, Ökonomie: Markt, Umfeld und Politik, Advanced Management Topics: Führung und Strategie, Vertiefung Gesundheitswesen, Management im Gesundheitswesen 1 und 2, Veranstaltungsreihe und Studienreise, Wissenschaftliches Arbeiten, Integrierte Projekte und Masterarbeit.

Theologische Hochschule Friedensau Sozial- und Gesundheitsmanagement

Das Master-Programm bietet den Studierenden eine solide Managementausbildung, die speziell auf die Anforderungen und Rahmenbedingungen des Sozial- und Gesundheitswesens zugeschnitten ist. Dabei werden die notwendigen Management- und Führungskompetenzen vermittelt, die Studierende dazu befähigen, komplexe Konzepte und Aufgaben in der Praxis umzusetzen.

Die AbsolventInnen des Master-Studiums sind für anspruchsvolle Management- und Führungspositionen in verschiedenen staatlichen und privaten Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens qualifiziert. Weitere berufliche Optionen sind Existenzgründungen und Selbstständigkeit.

Das Curriculum sieht u.a. folgende Module mit jeweils mehreren Kursen vor: Sozial- und betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen, Spezielle Rechtsfragen, Gesundheitsförderung und Versorgungsmanagement, Leitungsmanagement im Sozial- und Gesundheitswesen, Qualitative Forschungsmethoden, Personale und soziale Kompetenz und Quantitative Forschungsmethoden.