Master Studium Weitere Vertiefungen in Technik & Naturwissenschaften in der Schweiz - 3 Studiengänge

Masterstudiengänge Weitere Vertiefungen in Technik & Naturwissenschaften Schweiz

Auf www.postgraduate-master.ch finden Sie drei Masterstudiengänge mit dem Studienschwerpunkt «Weitere Vertiefungen in Technik & Naturwissenschaften». Neben den zwei Präsenzstudiengängen, die Sie nur vor Ort absolvieren können, ist auch ein Fernstudiengang gelistet, der unabhängig von Ihrem Wohnsitz belegt werden kann. Angeboten werden die Studiengänge von diesen renommierten Bildungsanbietern: Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut, BFH - Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL und ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Life Sciences und Facility Management.

Die Studiendauer der Masterprogramme beträgt bis fünf Semester. AbsolventInnen erhalten nach erfolgreichem Abschluss einen akademischen Grad (M.Eng., M.Sc. oder MAS), der international anerkannt wird. Die vorgestellten Studiengänge werden in der Schweiz berufsbegleitend, aber auch als Vollzeitstudium angeboten. Wenn Sie allgemeine Informationen zum Masterstudium in der Schweiz benötigen, finden Sie diese in den FAQs.

Angeboten werden die Masterstudiengänge mit dem Studienschwerpunkt «Weitere Vertiefungen in Technik & Naturwissenschaften» in folgenden Schweizer Regionen sowie als Fernstudium:

Weitere Vertiefungen in Technik & Naturwissenschaften

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Beuth Hochschule für Technik Berlin - Fernstudieninstitut Industrial Engineering und Management

Im Masterprogramm Industrial Engineering lernen Studierende auf ganzheitliche Art und Weise Unternehmensprozesse zu verstehen, zu gestalten und weiterzuentwickeln. Das Studium fokussiert dabei auf Management, Leadership, Sozialkompetenz und Produktionsprozesse und wird in Kooperation mit der Privatwirtschaft angeboten.

Der Studiengang wendet sich an AbsolventInnen technisch-naturwissenschaftlicher Studienrichtungen mit branchenrelevanter Berufserfahrung. Nach Abschluss des Masters können TeilnehmerInnen Aufgaben im Management mit sowohl fachlicher als auch sozialer Kompetenz durchführen.

Das Masterprogramm enthält Module wie Führungskompetenz, Betrieblicher Arbeits- und Umweltschutz, Technisches Management sowie Produktions- und Betriebstechnik und zielt darauf ab, Produktionsprozesse, Produkte und Dienstleistungen zu optimieren. Die Studieninhalte der einzelnen Semester können auch individuell aneinander gereiht werden.

BFH - Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL Life Sciences - Agrar- und Waldwissenschaften

Das Master-Programm vermittelt theoretische und methodische Fähigkeiten sowie Fachwissen zum gesellschaftlichen, ökologischen, technischen und organisatorischen Umfeld der Agrar- und Waldwissenschaften. Das Studium befähigt zur raschen Einarbeitung in verschiedene Themengebiete wie Biodiversität, Klima, Ökologie und Wirtschaftlichkeit oder auch Betriebsführung in der Holzindustrie.

Die Berufsfelder im Agrar- und Forstbereich für AbsolventInnen sind vielfältig: Das Studium befähigt sowohl für wissenschaftliche Tätigkeiten etwa in Forschung und Entwicklung oder der Lehre als auch für den praxisnahen Einsatz als Führungskraft in der Verwaltung oder bei NGOs etwa für Infrastruktur- oder ländliche Entwicklungsprojekte.

Das Curriculum setzt vier Schwerpunkte: Wertschöpfungsketten und ländliche Entwicklung, Nachhaltige Produktionssysteme, Internationale Wald- und Holzwirtschaft und Regionalmanagement in Gebirgsräumen. Die Studierenden wählen im Rahmen des Master-Programms einen konkreten Studienschwerpunkt (Major) aus.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Life Sciences und Facility Management MAS in Excellence in Food

Das Master-Programm verknüpft verschiedene medizinische, betriebswirtschaftliche und rechtliche Aspekte der Nahrungsmittelindustrie miteinander und bietet den Studierenden eine anwendungsorientierte Ausbildung. Die Studierenden werden befähigt, mit den erlernten Kompetenzen komplexe Problemsituationen zu analysieren und umsichtige Lösungen zu entwickeln.

Das Studium richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus der Lebensmittelindustrie, die durch eine wissenschaftliche Zusatzausbildung ihr fachliches Knowhow vertiefen und erweitern möchten. AbsolventInnen sind in den verschiedenen Aufgaben- und Verantwortungsbereichen führend tätig.

Das Curriculum bietet folgende Themenblöcke an, die jeweils mehrere Kursmodule umfassen: Food Finance and Supply Chain Management, Food Sociology and Nutrition, Food Quality Insight, Food Responsibility, Food Product and Sales Management und Food Business Management.