Master Studium Gesundheit, Therapien, Pflege in der Schweiz - 20 Studiengänge

Masterstudium_Betriebswirtschaft
In diesem Studium setzen sich die Studierenden mit dem Gesundheitssektor auseinander. Dabei erwerben sie Management-Kompetenzen, die sie für Führungsaufgaben beispielsweise in einem Krankenhaus oder auch in anderen Einrichtungen des Gesundheitssektors qualifizieren. Sie setzen sich aber auch mit Methoden und Verfahren auseinander, die darauf abzielen, die Gesundheit der Menschen zu verbessern. Wie Aufbau und Inhalt des Studiums zeigen, geht es auch um die Arbeit mit älteren Menschen, um Physiotherapie und Ergotherapie und um strategische Aufgaben im Public Health-Bereich. Voraussetzungen für die Studienzulassung sind entweder ein facheinschlägiges Vorstudium oder ein gewisses Maß an Berufspraxis. Grundsätzlich gilt: Je höherwertig die bereits absolvierte facheinschlägige Ausbildung, desto kürzer die obligatorisch nachzuweisenden Praxiszeiten. Die Berufsaussichten und Gehälter sind ungebrochen gut, gerade auf dem stark expandierenden Pflege-Markt.

20 Studiengänge

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Europäischer Master of Science in Ergotherapie
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
BFH - Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL Life Sciences - Food, Nutrition and Health
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Vollzeit und Berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: mehrere Orte
BFH - Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL
Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) MAS Gesundheitsförderung
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - IAP Institut für Angewandte Psychologie MAS Kinder- & Jugendpsychotherapie
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4-5 Jahr(e)
  • Studienort: Zürich
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - IAP Institut für Angewandte Psychologie
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Soziale Arbeit MAS Soziale Gerontologie
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 7 Semester
  • Studienort: Zürich
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Soziale Arbeit
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies Hebammenkompetenzen plus
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies in Ergotherapie
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies in Gerontologischer Pflege
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies in Muskuloskelettaler Physiotherapie
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies in Onkologischer Pflege
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies in Pädiatrischer Pflege
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies in Patienten- und Familienedukation
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies Interprofessionelles Schmerzmanagement
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies Management in Physiotherapie
  • Abschluss: Master MAS
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Winterthur
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Science Hebammen
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: mehrere Orte
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Science in Pflege
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Vollzeit und Berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: mehrere Orte
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Science in Physiotherapie
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: mehrere Orte
ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit
Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Life Sciences Master of Science Therapeutic Technologies
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Vollzeit und Berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Basel (Rosental)
Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Life Sciences
SRH Fernhochschule – The Mobile University Prävention und Gesundheitspsychologie M.Sc.
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
SRH Fernhochschule – The Mobile University
Donau-Universität Krems Sportmedizin, MSc
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Krems, Salzburg, Innsbruck, Leipzig, Basel, Luxemburg
Donau-Universität Krems

Masterstudiengänge Gesundheit, Therapien, Pflege Schweiz

Auf www.postgraduate-master.ch finden Sie 20 Masterstudiengänge mit dem Studienschwerpunkt «Gesundheit, Therapien, Pflege». Neben den 18 Präsenzstudiengängen, die Sie nur vor Ort absolvieren können, sind auch zwei Fernstudiengänge gelistet, die unabhängig von Ihrem Wohnsitz belegt werden können. Angeboten werden die Studiengänge von diesen renommierten Bildungsanbietern: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit, BFH - Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL, Fernfachhochschule Schweiz (FFHS), ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - IAP Institut für Angewandte Psychologie, ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Soziale Arbeit, Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Life Sciences, SRH Fernhochschule – The Mobile University und Donau-Universität Krems.

Die Studiendauer der Masterprogramme beträgt bis sieben Semester. AbsolventInnen erhalten nach erfolgreichem Abschluss einen akademischen Grad (M.Sc. oder MAS), der international anerkannt wird. Die vorgestellten Studiengänge werden in der Schweiz berufsbegleitend, aber auch als Vollzeitstudium angeboten. Wenn Sie allgemeine Informationen zum Masterstudium in der Schweiz benötigen, finden Sie diese in den FAQs.

Angeboten werden die Masterstudiengänge mit dem Studienschwerpunkt «Gesundheit, Therapien, Pflege» in folgenden Schweizer Regionen sowie als Fernstudium:

Aufbau und Inhalt des Studiums
Aufbau_Inhalt_Masterstudium_Consulting

Studien des Fachbereichs Gesundheit wenden sich häufig an Personen, die bereits im Gesundheitswesen tätig sind und über einschlägige Praxiserfahrung verfügen. Sie haben im Zuge des Master-Studiums Gelegenheit, diese Praxis wissenschaftlich zu reflektieren und zu fundieren. Ein großer Schwerpunkt dabei ist das Gesundheitsmanagement. Dabei werden klassische Managementmodelle, -techniken und -strategien auf Organisationen des Gesundheitssektors angewendet. Die Studierenden lernen, Abläufe im Gesundheitswesen betriebswirtschaftlich zu durchdenken, strategisch zu planen und organisieren. Health Care Marketing lehrt Prinzipien des modernen Marketings und wie diese sinnvoll im Gesundheitssektor einzusetzen sind. Dabei geht es um strategisches Marketing ebenso wie um Betriebswirtschaft, Unternehmensführung und Personalführung. Im Fach Prävention und Gesundheitspsychologie wiederum erarbeiten sich die Studierenden gesundheitswissenschaftliche Kompetenzen und deren psychologische Grundlagen: Persönlichkeits- und Sozialpsychologie, biologische Psychologie sowie empirische Sozialforschung und quantitative Datenanalyse.

Die Fachrichtung Gesundheitsförderung widmet sich intensiv der Salutogenese: Sie fragt nicht, was Menschen krank macht, sondern analysiert Faktoren, die Menschen gesund erhalten. Zu den Therapiewissenschaften zählen die Heilpädagogik und die Sozialtherapie, wo sich die Studierenden u.a. auf Führungsaufgaben in sozialtherapeutischen Einrichtungen vorbereiten, aber auch interdisziplinäre Ansätze der Kinderheilkunde. Weitere Angebote umfassen die Manuelle Therapie, die Logotherapie und die Physiotherapie. Gesundheits- und Pflegepädagogik schließlich widmet sich den wissenschaftlichen Grundlagen der Kranken- und geriatrischen Pflege.

Studieninhalte und Beispiele für Vorlesungen

Je nach Bildungsanbieter erfolgt die Ausbildung in verschiedensten Kernbereichen. Hier finden Sie beispielhafte Studienschwerpunkte und dazu ausgewählte Vorlesungen für das Master Studium Gesundheit, Therapien, Pflege:

Gesundheitsmanagement
  • Gesundheits- und Krankenhausfinanzierung
  • Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen
  • Rechtliche Bedingungen im Gesundheitswesen
Manuelle Therapie
  • Diagnostik und Therapie (evidenzbasiert)
  • Neuropsychobiologie
  • Differentialdiagnostik
Öffentliches Gesundheitswesen
  • Public Health Strategien
  • Soziologie der Gesundheit
  • Globalisierung und Gesundheit
Geriatrie
  • Palliativmedizin
  • Bio- und experimentelle Gerontologie, Anti-Aging
  • Anleitung zur Durchführung klinischer Studien
Voraussetzungen für das Master Studium Gesundheit, Therapien, Pflege
Als wesentliche persönliche Voraussetzung ist zunächst die Freude an der Arbeit mit Menschen sowie Freude an der Arbeit am Gesundheitserhalt oder an der Genesung zu nennen. Fachlich gibt es viele unterschiedliche Regelungen. Grundsätzlich gilt es bei der Bewerbung, ein Vorstudium vorzuweisen. In den meisten Fällen hat dies auch facheinschlägig zu sein, sollte also aus Fachrichtungen der Pflege, der Prävention oder auch der Gesundheitspsychologie stammen. Häufig ist diese Grundanforderung gekoppelt an den Nachweis von Berufspraxis in einem dieser Felder – gerade auch, weil viele Programme sich – berufsbegleitend angeboten – an Praktiker wenden, die ihre Expertise wissenschaftlich vertiefen möchten.
Berufsaussichten und Gehälter nach dem Master Studium Gesundheit, Therapien, Pflege
Praktiker, die in Gesundheit, Therapien oder Pflege bereits Berufserfahrung gesammelt haben, bekommen durch wissenschaftliche Vertiefung und Erweiterung ihrer Kompetenzen die Möglichkeit, Führungsaufgaben in ihrer jeweiligen Branche zu übernehmen, wovon auch häufig Gebrauch gemacht wird. Ob es um medizinisches Personal geht, das sich mit einem Master-Studium Health Care Management auf neue Herausforderungen vorbereitet, oder Absolventen der Therapiewissenschaften, die ihre therapeutische Kompetenz aus wissenschaftlicher Sicht reflektieren und weiterentwickeln möchten: Häufig sind die Absolventen dieser Studiengänge keine Neueinsteiger in ihre jeweiligen beruflichen Felder, sondern ergänzen bereits vorhandenes Vorwissen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Viele Absolventen sind auch weiterhin in direktem Kontakt mit Patienten oder Klienten tätig – in Krankenhäusern, Kliniken, oder auch in ihren medizinischen Praxen. Darüber hinaus nehmen sie auch Beratungsaufgaben wahr oder übernehmen Tätigkeiten im Zuge der Entwicklung medizinischer Heilbehelfe und Hilfsmittel. Sie arbeiten im gesundheitsbezogenen Qualitätsmanagement und in unterschiedlichen Stellen der Gesundheitsförderung bzw. Prävention. Mögliche Arbeitgeber sind Schulen, Unternehmen, Kindertagesstätten oder auch (Pflege-) Heime. Aussagen über Gehälter können auf Grund der äußerst unterschiedlichen Tätigkeiten und je nach Hierarchie oder Region nur als grobe Richtwerte verstanden werden.
Als Einstiegsgehalt sind ca. 40.000 € brutto jährlich nicht unüblich. Spitzen können mitunter auch 70.000 € brutto jährlich erreichen. Zu beachten ist, dass das Lohnniveau sowie die Besteuerung in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterschiedlich sind.
Gesundheit, Therapien, Pflege

Kurzinformationen zu den Studiengängen

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Europäischer Master of Science in Ergotherapie

Das Master-Programm vermittelt die theoretischen Grundkenntnisse über Therapieansätze und -massnahmen auf wissenschaftlicher Basis. Gleichzeitig werden die Studierenden auf die berufliche Praxis der Therapiearbeit von KlientInnen vorbereitet. Ein Einblick in die europäischen Gesundheits- und Sozialsysteme rundet das Studium ab.

Das Studium ist geeignet für ErgotherapeutInnen, die sich für eine anspruchsvolle berufliche Tätigkeit im klinisch-praktischen oder wissenschaftlich-akademischen Bereich weiterbilden und vorbereiten möchten. Dies beinhaltet Tätigkeiten mit KlientInnen, in der Forschung und Lehre oder in der Verwaltung. Graduierte sind grundsätzlich auch für leitende Positionen qualifiziert.

Das Curriculum besteht aus sechs Modulen: Wissenschaftstheorie und Konzepte der Betätigung, Qualitative Forschungsmethoden, Quantitative Forschungsmethoden, Sozio-kulturelle Aspekte der menschlichen Betätigung, Planung des eigenen ergotherapeutischen Forschungsprojektes und Master-Thesis.

BFH - Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL Life Sciences - Food, Nutrition and Health

Das Master-Programm bietet vertiefende Einblicke in verschiedene Themenbereiche an der Schnittstelle zwischen Lebensmittel-, Ernährungs- und Gesundheitswissenschaften. Eine interdisziplinäre Herangehensweise und fundierte Ausbildung vermitteln Fach- und Praxiswissen im gesamten Spektrum von der Analyse der Bedürfnisse und Anforderungen bei Lebensmitteln und Ernährung, über die Entwicklung und Vermarktung von Produkten bis hin zur Beschäftigung mit gesundheitlichen Auswirkungen.

Für AbsolventInnen kommen zahlreiche Berufsfelder im öffentlichen Bereich, in der Verwaltung und in der Privatwirtschaft in Frage: z.B. Lebensmittelherstellung, Forschung und Entwicklung im universitären oder privaten Bereich oder Gesundheits- und Ernährungsberatung in gesundheitspolitischen Institutionen oder Vereinen.

Das Curriculum ermöglicht die Wahl verschiedener Schwerpunkte und beinhaltet Kurse wie Lebensmittelqualität, KonsumentInnenbedürfnisse, Regulierungen im Bereich Lebensmittel und Ernährung, Lebensmittel für bestimmte Zielgruppen oder Ernährung und Technologie.

Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) MAS Gesundheitsförderung

Das Master-Programm beschäftigt sich mit gesundheitsfördernden Lebens- und Verhaltensweisen aus individueller und gesellschaftlicher Perspektive. Das Studium vermittelt theoretisches und anwendungsorientiertes Fachwissen zum Thema Gesundheit und Prävention sowie die notwendigen Kompetenzen zur Motivation und Unterstützung bei der Umsetzung.

Die AbsolventInnen des Studiums sind für verschiedene Einsatzbereiche im Gesundheitsbereich qualifiziert. Dazu zählen etwa die öffentlichen Institutionen im Gesundheits- und Sozialwesen, Bildungseinrichtungen, wissenschaftliche Einrichtungen oder der Bereich der Gesundheitsförderung in Betrieben oder Beratungseinrichtungen.

Das Curriculum besteht aus drei Hauptmodulen und der Master-Thesis. Das Modul Gesundheitsförderung und Prävention umfasst Kurse wie Epidemiologie oder Gesunde Ernährung. Im Modul Betriebliche Gesundheitsförderung wird etwa Stressprävention und Projektmanagement vermittelt. Das Modul Gesundheitspsychologie beinhaltet z.B. den Kurs Gesprächsführung.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - IAP Institut für Angewandte Psychologie MAS Kinder- & Jugendpsychotherapie

Das Master-Studium vermittelt den Studierenden die neuesten wissenschaftlichen Methoden und Ansätze der Kinder- und Jugendpsychotherapie: z.B. systemische oder verhaltenstherapeutische Perspektiven. Das Studium zeichnet sich durch eine fundierte wissenschaftliche Ausbildung und einen starken Fokus auf die berufliche Praxis der therapeutischen Arbeit aus.

Das Master-Programm richtet sich in erster Linie an PsychologInnen, ÄrztInnen und PsychotherapeutInnen, die sich im Bereich der Kinder- und Jugendpsychotherapie weiterbilden und vertiefen möchten.

Das Curriculum bietet zahlreiche Grundlagen und Spezialmodule zu folgenden Themenbereichen an: z.B. Grundlagen in der Kinder- und Jugendpsychotherapie, Diagnostik und entwicklungsbezogene Aspekte in der Kinder- und Jugendpsychotherapie, Supervision, Mehrpersonensetting in der Kinder- und Jugendpsychotherapie sowie die Masterarbeit.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Soziale Arbeit MAS Soziale Gerontologie

Das Master-Programm beschäftigt sich mit verschiedenen Themengebieten in der sozialen Altersarbeit. Den Studierenden werden wissenschaftliche Grundlagen und Methoden für verschiedene klinische, pflegerische und soziale Handlungsfelder in der praktischen Gerontologie vermittelt.

Das Studium richtet sich v.a. an Fachkräfte im Pflege- und Gesundheitswesen, die sich im Bereich der sozialen Gerontologie weiterbilden und spezialisieren möchten. Die AbsolventInnen sind qualifiziert, verschiedene beratende, koordinierende oder strategische Positionen in privaten und öffentlichen Gesundheits- und Pflegeinrichtungen zu übernehmen.

Das Curriculum bietet Kurse aus drei Themenblöcken, von welchen zwei auszuwählen sind: Gerontagogik - Lernen und Fördern im Alter, Soziale Gerontologie - Grundlagen und Vertiefung, Psychosoziale Gerontologie - demenzkranke Menschen und ihre Angehörigen.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies Hebammenkompetenzen plus

Das Master-Programm vermittelt nicht nur vertiefendes Fachwissen für die praktische Hebammenarbeit basierend aus neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, sondern bildet die Studierenden auch im professionellen Verhalten gegenüber den Frauen vor, während und nach der Geburt. Dabei geht es um methodische und persönlich-soziale Kompetenzen.

Das Master-Programm richtet sich an Hebammen, die bereits über einen Abschluss verfügen und ihre fachliche Ausbildung wissenschaftlich vertiefen und erweitern möchten. Das Studium eröffnet auch die Option, eine weitere Laufbahn in Forschung und Weiterbildung einzuschlagen.

Das Curriculum ist in drei Module gegliedert, in denen Kurse angeboten werden wie z.B.: Hebammenarbeit im Kontext von Best Practice, Geburtsbetreuung durch die Hebamme, Frauen-Familiengesundheit, Transkulturelle Kompetenzen, Regelwidrigkeiten in der Geburtshilfe und Gesundheitswissenschaften.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies in Ergotherapie

Das Master-Programm bietet den Studierenden eine vertiefende Weiterbildung im Bereich Ergotherapie. Den Studierenden wird gesundheitswissenschaftliches Fach- und Methodenwissen in theoretischer und anwendungsorientierter Form vermittelt. Das Programm bietet darüber hinaus sieben Spezialisierungsmöglichkeiten an, in denen jeweils eigene Spezialthemen behandelt werden.

Das Studium richtet sich an ErgotherapeutInnen, die sich fachlich und methodisch weiterbilden und in einem der sieben Spezialisierungsbereiche noch vertiefen möchten. Die AbsolventInnen sind je nach Spezialisierung für anspruchsvolle Positionen und Teamleitungen qualifiziert.

Das Curriculum bietet eine Reihe von Pflicht- und Wahlpflichtfächern je nach gewählter Spezialisierung. Die möglichen Bereiche sind: Der ältere Mensch, Kinder und Jugendliche, Berufliche Integration, Neurologie, Psychiatrie und Handtherapie. Abschliessend ist eine Masterarbeit zu verfassen.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies in Gerontologischer Pflege

Das Master-Programm beschäftigt sich mit den verschiedenen Themenbereichen und praktischen Aufgaben in der Pflege älterer Menschen. Dabei geht es um Konzepte und konkrete Unterstützungs- und Pflegeangebote in den Bereichen Prävention, Akutpflege, Rehabilitation und Palliativmedizin.

Das Programm richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die im Pflegewesen in der Akut- und Langzeitpflege, in Management oder Bildung sowie im stationären oder ambulanten Bereich tätig sind. Für AbsolventInnen ergeben sich vielfältige Berufsfelder von der strategischen Beratung bei Pflegekonzepten und -projekten, in der Weiterbildung oder im Management in Pflegeeinrichtungen.

Das Curriculum besteht aus drei Themenblöcken, in denen jeweils mehrere Module angeboten werden. Dies sind: Vertiefung in Gerontologischer Pflege, Systemische Beratung in Gerontologischer Pflege, Changemanagement im gerontologischen Kontext.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies in Muskuloskelettaler Physiotherapie

Das Master-Studium vermittelt die neuesten wissenschaftlichen Kenntnisse und Grundlagen in Diagnostik und physischer Therapie muskuloskelettaler Erkrankungen. Zusätzlich zu den Grundlagen haben die Studierenden die Möglichkeit, sich in einem der folgenden Bereiche zu spezialisieren: manuelle Therapie, Sportphysiotherapie, Handtherapie, Ergonomie oder Schmerztherapie.

Das Studium richtet sich in erste Linie an PhysiotherapeutInnen mit Diplomabschluss, die sich für den Bereich muskuloskelettaler Erkrankungen weiterbilden bzw. spezialisieren möchten. Die Studierenden kommen meist aus den Bereichen Medizin, Sportmedizin, Chirurgie, Orthopädie oder Rheumatologie.

Das Curriculum bietet Pflichtmodule zu folgenden Themenbereichen: Klinische Expertise, Gesundheitswissenschaften und Professional Leadership, Praxistransfer und Masterarbeit. Darüber hinaus absolvieren die Studierenden Wahlmodule aus ihrem jeweiligen Spezialisierungsbereich.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies in Onkologischer Pflege

Das Master-Programm bildet Studierende für die umfassende Betreuung von PatientInnen und Angehörigen im Bereich der onkologischen Pflege aus. Die Ausbildung wird dabei ganzheitlich betrachtet und bereitet die Studierenden auf die beruflichen Herausforderungen in der Betreuung, Begleitung, Beratung, Pflege und Schulung von KrebspatientInnen und ihren Familien vor.

Das Studium richtet sich v.a. an Fachpersonen im Pflegebereich, die sich für den Bereich der onkologischen Pflege weiterbilden möchten. Die AbsolventInnen sind für verschiedene Einsatzbereiche als Führungskräfte und TeamleiterInnen in Spitälern, Beratungsstellen oder Pflegeeinrichtungen qualifiziert.

Das Curriculum bietet Kurse wie z.B. Klinisches Assessment in Onkologischer Pflege, Patientenedukation in Onkologischer Pflege, Familienzentrierte Pflege und Beratung, Supportive Care in Onkologischer Pflege, Moderation und Management von anspruchsvollen Gesprächen oder Pflegeentwicklung und Fachführung.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies in Pädiatrischer Pflege

Das Master-Studium vermittelt wissenschaftlich fundiertes Fachwissen aus Pädiatrie und Neonatologie und bereitet die Studierenden mit anwendungsorientiertem Methodenwissen auf die praktische Tätigkeit im Pflegebereich vor. Dabei geht es um Inhalte wie PatientInnenedukation, Gesundheitssysteme und Pflegekonzepte.

Das Studium richtet sich an Fachpersonen, die im stationären oder ambulanten Pflegebereich, im Management oder in der Bildung tätig sind und sich auf pädiatrische Pflege spezialisieren möchten. AbsolventInnen sind für Positionen in diesem Bereich qualifiziert, in denen sie Führungsaufgaben, Beratung bei strategischen Entscheidungen oder unterstützende Aufgaben übernehmen.

Das Curriculum bietet in den Themenblöcken Vertiefung, Systemische Beratung und Changemanagement in der pädiatrischen Pflege u.a. folgende Module an: Klinisches Assessment in Pädiatrischer Pflege, Chronische Erkrankungen in Pädiatrischer Pflege, Familienzentrierte Pflege und Beratung oder Komplexe Situationen in Pädiatrischer Pflege.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies in Patienten- und Familienedukation

Das Master-Programm beschäftigt sich mit den gesundheitlichen Besonderheiten und Risikofaktoren bestimmter Bevölkerungsgruppen und befähigt die Studierenden zur eigenständigen Entwicklung und Anwendung edukativer Massnahmen. Konkret geht es um die wissenschaftlichen und praktischen Grundlagen verschiedener Unterstützungskonzepte für PatientInnen und pflegende Angehörige.

Das Studium richtet sich an Fachleute aus dem Gesundheits- und Pflegebereich. Die AbsolventInnen haben die fachlichen Voraussetzungen für beratende und strategische Funktionen in verschiedenen klinischen Institutionen, Beratungs- oder Bildungseinrichtungen. Mögliche Aufgabenbereiche sind die Entwicklung und Umsetzung von Pflegekonzepten, edukative Unterstützung für PatientInnen und Familien sowie die gesundheitlich-pflegerische Weiterbildung.

Das Curriculum besteht aus drei thematischen Bereichen und einer abschliessenden Masterarbeit. Die Themenblöcke sind Klinisches Assessment und Patientenberatung, Gesundheits- und Selbstmanagementkompetenzen fördern und Edukation und Changemanagement.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies Interprofessionelles Schmerzmanagement

Dieses Masterstudium befasst sich mit komplexen gesundheitlichen Beschwerden und wie die Menschen, die mit diesen Schmerzen leben müssen, behandelt werden können. Aufbauend auf dem bereits vorhandenen Wissen, erweitern die Studierenden ihre Fähigkeiten in den Bereichen Behandlung, Beratung und Diagnostik.

In erster Linie spricht dieser Studiengang all jene an, die im medizinischen Bereich tätig sind, also ärztliches oder Pflegepersonal, Ergo- oder Physiotherapeuten und Psychologen. Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist ein erster Hochschulabschluss und eine Berufstätigkeit im Ausmass von zirka 50 Prozent.

Das Curriculum umfasst unter anderem die Module Kommunikation & Edukation, Gesundheitswesen Schweiz, Clinical Conditions, Multimodale Schmerzprogramme und Early Interventions & Guidelines. Zum Abschluss verfassen die Studierenden eine Masterarbeit, welche sie auch präsentieren müssen.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Advanced Studies Management in Physiotherapie

Das Master-Programm bietet eine vertiefende Fach- und Führungsausbildung in Physiotherapie. Zusätzlich zu den fachlichen und methodischen Fertigkeiten werden den Studierenden grundlegende Managementkonzepte und -instrumente vermittelt, die speziell für den Praxisbereich der physiotherapeutischen Arbeiten zugeschnitten sind.

Das Studium richtet sich an PhysiotherapeutInnen, die sich mit dieser Vertiefungsausbildung für Führungspositionen in Rehabilitations- oder Gesundheitseinrichtungen qualifizieren und vorbereiten möchten.

Das Curriculum bietet den Studierenden zahlreiche Module wie z.B.: Gesundheitswissenschaften und Professional Leadership, Führungs- und Selbstkompetenz, Geschäftspositionierung und Marketing, Klinische Expertise in Pädiatrischer Physiotherapie, Klinische Expertise in Physiotherapie in Chronic Care, Human Resource Management im Gesundheitswesen. Zusätzlich zur Absolvierung von Modulkursen ist eine Masterarbeit zu verfassen.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Science Hebammen

Der Master of Science Hebammen wird in Kooperation mit der Berner Fachhochschule BFH angeboten und baut inhaltlich auf dem Bachelorstudiengang Hebamme auf. Studierende erwerben forschungsbasierte Kompetenzen für die spezialisierte Praxis, die berufsspezifische und interprofessionelle Forschung und Lehre sowie für Leadership Aufgaben.

Absolventen des Studiengangs arbeiten beispielsweise als Fachexpertinnen, Forscherinnen oder Dozentinnen in Spitäler und Kliniken, Gesundheitszentren, Hebammenpraxen, Geburtshäuser, Ausbildungsinstitutionen, Forschungseinrichtungen, Gesundheitsbehörden oder als frei praktizierende Hebammen.

Das Curriculum umfasst hebammenspezifische Module wie etwa Geburtshilfe in komplexen Situationen, Diversität in der perinatalen Versorgung, Mütterliche psychische Gesundheit, Forschungsplan und Evaluation sowie Transfermodule. Studierende absolvieren zudem übergeordnete Module wie etwa: Klinische Ethik, Theorien und Konzepte, Forschungsmethoden, Statistik, Kommunikation, Advanced Practice Nursing oder Praxiskonzepte. Abgeschlossen wird das Studium mit der Masterthesis.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Science in Pflege

Das Master-Programm bereitet die Studierenden mit evidenzbasiertem Fachwissen und anwendungsorientierten Methodenkompetenzen auf anspruchsvolle Tätigkeiten im Pflegewesen vor. Die Studierenden sollen insbesondere zur kritischen Analyse und Problemlösungskompetenz sowie zur Weiterentwicklung von Pflegekonzepten im klinischen Alltag befähigt werden.

Das Studium richtet sich insbesondere an fachliches Pflegepersonal aus dem Klinikbereich. Die AbsolventInnen sind für verschiedene Einsatzfelder qualifiziert: z.B. pflegerische Versorgung im stationären oder ambulanten Bereich, Mitarbeit in Rehabilitationseinrichtungen und -programmen oder Beratungstätigkeiten in Prävention und Gesundheitsförderung.

Das Curriculum sieht vier Modulgruppen und die Verfassung einer Master-Thesis vor. Die Module gliedern sich in die Bereiche Pflegeentwicklung, Pflegevertiefung, Forschung und Transfer. In den einzelnen Modulgruppen werden jeweils mehrere Einzelkurse angeboten.

ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Departement Gesundheit Master of Science in Physiotherapie

Das Master-Studium vermittelt die fachlichen Vertiefungskenntnisse zu den verschiedenen Bereichen und Aufgaben der Physiotherapie sowie insbesondere die wissenschaftlichen Forschungsmethoden des Bereichs. Das Programm stellt eine kombinierte theoretisch-praktische Ausbildung dar, in welcher Theoriekurse und Praktika miteinander verbunden werden.

Die AbsolventInnen des Studiums sind dazu qualifiziert, als ausgebildete PhysiotherapeutInnen in verschiedenen Gesundheitseinrichtungen zu arbeiten oder ihre fachliche Expertise in Führungs- und Beratungspositionen sowie in Forschung und Lehre weiterzugeben.

Das Curriculum besteht aus den beiden großen Modulen Klinischer Schwerpunkt und Forschungsmethoden. Im Modul Transfer werden die theoretischen Kenntnisse anhand konkreter Projekte unter Supervision in die Praxis umgesetzt. Anschliessend ist das Modul Masterarbeit zu absolvieren.

Fachhochschule Nordwestschweiz - Hochschule für Life Sciences Master of Science Therapeutic Technologies

Das Master Programm Therapeutic Technologies richtet sich an Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen der Fachrichtungen Pharmatechnologie oder Medizinaltechnologie und kombiniert Prozess- und Ingenieurwissen.

Absolventen können etwa in folgenden Branchen tätig werden: Pharma, Generika, Kosmetika, Biotechnologie, Diagnostik, Medizintechnik, Medizingerätehersteller, Laborgerätehersteller, Gesundheitswesen, Spitäler/Kliniken, Lohnhersteller, Prozessentwicklung/Anlagenbau, Technologieanbieter, NGOs oder Zulassungsbehörden.

Das Curriculum beinhaltet etwa folgende Module: Drug formulation and delivery, Drug manufacturing, Medical systems, Implant development, Medical Data analysis, Sustainable production and clean technologies, Bio/nanotechnology oder Materials recovery technologies. Abgeschlossen wird das Studium mit der Master-Thesis.

SRH Fernhochschule – The Mobile University Prävention und Gesundheitspsychologie M.Sc.

Der Masterstudiengang Prävention und Gesundheitspsychologie ist anwendungsorientiert und interdisziplinär aufgebaut. Somit ergibt dieses Studium eine optimale Verbindung aus Theorie und Praxis und aus Kenntnissen zu den Themen Management und Gesundheitsförderung.

Das Masterprogramm richtet sich an Neulinge und Berufstätige gleichermaßen, genauso wie an jene, die eine Karriere im Managementbereich anstreben oder sich selbstständig machen wollen. Absolventen sind in unterschiedlichen Berufsfeldern tätig, wie zum Beispiel als Leiter von Gruppencoachings oder Trainer von Führungskräften.

Wahlmodule wie Change Management, betriebliches Gesundheitsmanagement oder pädagogische Psychologie helfen den Studierenden ihren persönlichen Schwerpunkt zu finden und zu setzen. Zum Pflichtprogramm zählen ein empirisches Forschungsprojekt und eine wissenschaftliche Abschlussarbeit zu einem selbst gewählten Thema.