Systemische Beratung (M.A.)

Anbieter:
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC)
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Master M.A.
Dauer:
5 Semester
Studienort:
Fernstudium
Logo TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC)

Das Programm

In zahlreichen Anwendungsfeldern vorhanden, etablieren sich vielfältige systemische Ansätze in Bereichen wie Beratung, Coaching und Projektmanagement für Human Resource Management immer stärker. Der Masterstudiengang Systemische Beratung vermittelt wissenschaftlich fundierte Kompetenzen im Bereich des systemischen Denkens (Systems Thinking) und Handelns.

Die Vorlesungen, Übungen und Seminare werden beim Fernstudiengang mit schriftlichen Studienmaterialien (Studienbriefen) vermittelt, die speziell für das Fernstudium entwickelt wurden. Darüber hinaus werden Online-Seminare zu ausgewählten Studienmodulen über eine Lernplattform angeboten. Für die Bearbeitung der Studien- und Prüfungsleistungen ist ein wöchentlicher Zeitaufwand von ca. 15 bis 20 Stunden erforderlich.

Berufsfeld / Zielpublikum

Auf Basis systemtheoretischer Ansätze qualifiziert das Fernstudium für die professionelle Beratung und Begleitung nicht steuerbarer Systeme. Außerdem erweitert und vertieft es die systemischen Handlungskompetenzen auf wissenschaftlicher Basis.

Der Fernstudiengang richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen jeglicher Fachrichtung mit mindestens einem Jahr Berufserfahrung.

Mit seiner transdisziplinären Ausrichtung wendet sich dieses Studium insbesondere an Fach- und Führungskräfte mit leitendender, beratender oder organisierender Tätigkeit wie Geschäftsführer und Manager, Personal- und Organisationsentwickler sowie Unternehmensberater oder Personen, die dabei sind in eine solche Position zu wachsen.

Schwerpunkte / Curriculum

SB 0100 Systemisches Beobachten

SB 0110: Systemisches Denken und Handeln
SB 0120: Systemtypen und -differenzierungen

SB 0200 Systemische Beratung
SB 0210: Ablauf von Beratung
SB 0220: Vergleich mit anderen Beratungsansätze

SB 0300 Systemische Haltungen
SB 0310: Die Systemik der Selbstveränderung
SB 0320: (Un)möglichkeit der Intervention

SB 0400 Formen der systemischen Beratung
SB 0410: Kollegiale Beratung und Supervision
SB 0420: Systemisches Coaching, Mentoring und Mediation

SB 0500 Systemische Methoden
SB 0510: Systemische Fragetechniken
SB 0520: Methoden der Intervention in sozialen Systemen

SB 0600 Professionalität und Qualität
SB 0610: Professionalität in der Beratung
SB 0620: Ethische Werte in der Beratung

SB 0700 Wahlpflicht Modul
SB - 1A: Gesundheitsmanagement
SB - 1B: Systemische Führung
SB - 1C: Personalentwicklung
SB - 1D: Systemische Pädagogik
SB - 1E: Organisationsentwicklung
(In Modul SB0700 und SB0800 muss jeweils eines dieser Module SB -1A-E gewählt werden. Die Kombination ist frei wählbar.)

SB 0800 Wahlpflicht Modul
Inhalte: Siehe SB0700

SB 0900 Von der Organisation zum System
SB 0910: Organisations- und Unternehmensberatung
SB 0920: Spezielle Methoden der Organisationsberatung

SB 1000 Wandel gestalten
SB 1010: Strategieentwicklung, Lernen und Wissensmanagement in Organisationen
SB 1020: Ansätze organisationalen Lernens

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten ca.
€ 7.455,-
Kosten:
Das Studienentgelt für den Master-Fernstudiengang Systemische Beratung beträgt EUR 1210 pro Semester, hinzu kommt ein Sozialbeitrag in Höhe von EUR 90 pro Semester. Das einmalige Entgelt für die Masterprüfung liegt bei EUR 500. Die Studienentgelte unterliegen nicht der MwSt. und sind steuerlich absetzbar.

Zugangsvoraussetzungen:

Für Interessierte mit einem ersten Hochschulabschluss:
Zum postgradualen Master-Fernstudiengang „Systemische Beratung“ werden Interessierte zugelassen, die bereits über einen ersten Hochschulabschluss (Universität, Fachhochschule) sowie eine mindestens einjährige Berufstätigkeit, die zeitlich nach dem Erststudium liegen muss, verfügen.

Für Interessierte ohne einen ersten Hochschulabschluss:
Zugang zum postgradualen Master-Fernstudiengang Systemische Beratung erhalten ab WS 2013/14 auch Bewerber/innen ohne einen ersten Hochschulabschluss. Beruflich qualifizierte Interessenten, welche bereits mit dem Studienfach hinreichend zusammenhängende Berufs- erfahrung gesammelt haben, obliegt die Möglichkeit, an einer Eignungsprüfung teilzunehmen. Durch die Eignungsprüfung soll festgestellt werden, ob die berufliche Qualifikation und die fachliche Voraussetzung der Bewerber/innen mit der eines abgeschlossenen grundständigen Studiums vergleichbar sind.

Die Eignungsprüfung erfolgt in drei Schritten:
  • Einreichen der Bewerbungsunterlagen bei der Abteilung für Studienangelegenheiten,
  • online-basiertes Seminar zum wissenschaftlichen Arbeiten und
  • mündliche Prüfung mit fachlichem Bezug zu einem bzw. mehreren thematischen Bereichen der Systemischen Beratung an der TU Kaiserslautern.
Präsenzveranstaltungen:
Für alle Teilnehmer des Fernstudiengangs Systemische Beratung findet gegen Ende jedes Semesters eine verpflichtende Präsenzveranstaltung statt. Dabei werden Studieninhalte im Rahmen von Gruppenarbeiten und Workshops vertieft, Fragen zu den Studienbriefen erörtert und die praktische Umsetzung der Studieninhalte diskutiert. Teil der Präsenzveranstaltung des 1. Semesters ist eine schriftliche Prüfung.

Pro Präsenzveranstaltung werden zwei Termine zur Auswahl gestellt. Studenten, die Präsenz- veranstaltungen durch einen beruflichen Auslandsaufenthalt nicht besuchen können, bietet sich unter Umständen die Möglichkeit, auf Antrag für die Teilnahme an den Präsenzphasen eine Ersatzleistung zu erbringe

Sprachen

Unterrichtssprache: Deutsch

Was bedeutet eigentlich Fernstudium?

Das Wesen eines Fern-Studiums besteht darin, dass die Studierenden nicht zur Hochschule, sondern die Hochschule gewissermaßen zu den Studierenden kommt. Dies bedeutet: Die Vorlesungen, Übungen und Seminare, in denen normalerweise der Unterrichtsstoff vermittelt wird, werden bei einem Fernstudium zu schriftlichen Lehrmaterialien verarbeitet. Dieses Lehrmaterial geht den Studierenden auf dem Postwege zu. Zu Hause kann der Student dieses Material (sog. Studien- oder Lehrbriefe) selbstständig bearbeiten. Die erforderlichen Arbeitsanweisungen sind Bestandteil des Lehrmaterials.

Das Selbststudium mittels der Lehrtexte, das am heimischen Schreibtisch und nicht in der Universität stattfindet, wird durch die zwingend vorgeschriebene Teilnahme an einer Veranstaltung (Präsenzveranstaltung) an der Technischen Universität Kaiserslautern oder in Institutionen, die mit der Universität kooperieren, ergänzt. Diese Anwesenheitspflicht umfasst in jedem Semester ausschließlich ein Wochenende. Der Sinn dieser zusätzlichen Präsenzveranstaltung besteht in der Vertiefung des Lehrstoffes, der Teilnahme an Praktika und an Prüfungen.

Fernstudium bedeutet nicht "Einzelkämpfertum"! Die Präsenzphasen dienen auch dem Kennenlernen anderer Kursteilnehmer zum Zweck des Erfahrungsaustausches. Die Bildung von Studiengruppen wird zusätzlich durch die Ausgabe von Kontaktlisten und Diskussionsforen auf den Internet-Seiten des Fernstudiums gefördert. In den Kontaktlisten sind die Studierenden aufgeführt, die an der Bildung solcher Gruppen interessiert sind.

Förderung

Bei der Finanzierung unterstützt Sie der Staat durch individuelle Steuererleichterungen. So können Sie die Kosten abhängig von Ihrem persönlichen Steuersatz und Ihrer beruflichen Situation als Werbungskosten oder Sonderausgaben geltend machen. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Finanzamt oder Steuerberater beraten. Bund und Länder fördern Ihre berufliche Weiterbildung unter Umständen mit so genannten Bildungs- und Qualifizierungschecks. Informationen dazu finden Sie auch im Internet, beispielsweise unter www.bildungspraemie.info.

Häufig beteiligen sich auch Arbeitgeber an den Kosten von Qualifikationsmaßnahmen ihrer Mitarbeiter. Eine weitere Möglichkeit sind zinsgünstige Bildungskredite, die von Bund, Ländern und Banken, etwa der KfW, angeboten werden. Eine finanzielle Förderung nach dem Sozialgesetzbuch (SBG III) oder dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist leider nicht möglich. Gerne informieren wir Sie über die Fördermöglichkeiten telefonisch oder im persönlichen Gespräch.

Bewerbung

Die aktuellen Bewerbungsfristen finden Sie unter www.zfuw.de. Der Studienbeginn liegt Anfang Oktober.
Informationsmaterial anfordern
Ich bitte um:
Logo TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) 
          Master  Systemische Beratung (M.A.)

Der Anbieter

Master M.A., Systemische Beratung (M.A.) - Der Anbieter
Das 'Distance and Independent Studies Center' (DISC) ist einer der führenden Anbieter postgradualer Fernstudiengänge in Deutschland. Die Einrichtung verfügt über 20 Jahre Erfahrung im Angebot und in der Durchführung des akademischen Fernstudiums.

Wir bieten akkreditierte Master-Abschlüsse, aktuelle Programme in attraktiven Themenfeldern, Beratung, Service und Support während Ihres gesamten Fernstudiums.

Studienberatung

Kontakt

TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC)

Erwin-Schrödinger Str. Gebäude 57
67663 Kaiserslautern
Deutschland
Anfahrt | Lageplan
Tel:
+49-631-205-492
Fax:
+49-631-205-4940
E-Mail:
marketing@disc.uni-kl.de
Website: